AUGENBRAUNTRANSPLANTATION MIT FUE- UND DHI-METHODE

BART- UND SCHNURRBARTHAARTRANSPLANTATION

BART- UND SCHNURRBARTHAARTRANSPLANTATION

Eine Bart- und Schnurrbarthaartransplantation ist Behandlung, die die Möglichkeit darstellt, lückenhaften oder gänzlich fehlenden Bartwuchs zu korrigieren.
Bart und Schnurrbart sind genauso wie die Haare selbst, ein wichtiger Teil des Aussehens von Männern. Es ist eine empfohlene Methode für Männer, die das Aussehen von Bärten lieben, aber aufgrund von Testosteronhormon unter Haarausfall leiden, bei dem die Behaarung im Gesicht spärlich ist oder an einigen Stellen komplett ausbleibt. Mit der Barthaartransplantation haben Sie nun die Möglichkeit, Ihr Aussehen nach den eigenen Wünschen zu verändern.

Für wen eignet sich eine Barthaartransplantation?

Wenn der Spenderbereich von Menschen, die einen Bart- oder Schnurrbartverlust durch Testosteron erleiden, ausreichend ist, kann eine Bart- und/oder Schurrbarttransplantation durchgeführt werden.

Wie funktioniert eine Barthaartransplantation?

Als Spenderregion wird grundsätzlich der Hinterkopf bevorzugt. Bereiche wie die Brust können auch bevorzugt werden, wenn der Patient vollständig haarlos ist. Grafts, die nach der FUE-Methode aus der Spenderregion entfernt werden, werden anschließend in den Bart eingepflanzt. Die transplantierte Grafts wachsen in ihren normalen Verlauf. Nach Ablauf der 6-monatigen Wartezeit können die Barthaare rasiert werden.

Je nachdem, wie viele Barthaare transplantiert werden müssen, kann der Eingriff zwischen 2 und 8 Stunden dauern. Das Verfahren wird unter örtlicher Anästhesie durchgeführt.

Die Verpflanzung von Grafts mit der richtigen Richtung und Winkel wirkt sich direkt auf das Ergebnis aus. Bart- und Schnurrbarttransplantation ist ein Prozess, der Geschick und Erfahrung erfordert.

Das Ergebnis und die Genesung

Nach 1 Woche erhält das verpflanzte Areal ihr natürliches Aussehen. Innerhalb von 15 Tagen erholt sich der Spenderbereich und sieht wie vor der Operation aus. Nach Bart- und Schnurrbarttransplantation können die Nachweise nach der Haartransplantation angewendet werden. Nach sechs Monaten fängt das Bart- und Schnurrbarthaar wieder an zu wachsen. In 12 bis 18 Monaten bekommt der Patient Bart und Schnurrbart in den gewünschten Kriterien.

sakal ekimi

In Übereinstimmung mit dem einschlägigen Gesetz veröffentlichen wir keine Fotos vor oder nach der Operation im Zusammenhang mit Haartransplantationen. Sie können durch Ausfüllen des Formulars umfassende Informationen über die durchgeführten Vorgänge anfordern. Für weitere Informationen über FUE-Methode und Informationen über die Preise der Haartransplantation, kontaktieren Sie bitte unsere Experten mit dem „Informationsformular”. Sie können einen Termin anfordern, indem Sie unser Formular ausfüllen und die Dokumentationen in unserer Klinik einsehen.

PREIS EINHOLEN

DIE PHASEN DER BART- UND SCHNURRBARTTRANSPLANTATION

1- SPENDER ANÄSTHESIE

Die Donorregion wird mit einem Lokalanästhetikum schmerzunempfindlich gemacht.

3. LOKALANÄSTHESIE

Der Bartbereich, in dem die aufgenommenen Wurzeln eingepflanzt werden, wird unter Lokalanästhesie betäubt.

5. DAS ERGEBNIS

Es nimmt Zeit in Anspruch, bis ein buschiger, robuster und passender Bart zu sehen ist.

2- ENTNAHME DER DONORHAARE

Die Haarfollikel werden sorgfältig aus dem Spenderbereich entnommen und in einer speziellen Nährstofflösung angereichert.

4. VERPFLANZUNG

Mit der Acht auf die Wuchsrichtung der Haare, werden die Haarwurzel aus dem Spenderbereich im erforderlichen Bereich transplantiert.

6. PRP-ANWENDUNG

Am Tag nach der Operation wird der Verband gewechselt und PRP-Behandlung durchgeführt.